Da Tablet und Smartphone auch für Naturfotografen interessant sind, eine kleine Liste mit Tips zu passenden Apps.

Nach Jahren der Suche habe für mich einen guten Kompromiss gefunden.

Ein Tipp für Naturfotografen die auch im Winter bei Schnee fotografieren. Gerade in der Tierfotografie sinkt das Stativ gerne durch das hohe Gewicht von Stativ und Objektiv im Schnee ein. Das kann durch Schneeschuhe an den Stativbeinen verhindert werden.

Die Gopro ist für mich als Naturfotograf ein zusätzliches Ausrüstungsteil welches in den schon vollen Fotorucksack kommt deshalb muss das Zubehör sehr leicht und einfach sein. Zusätzlich zu der Kamera wurde ein Stativgewindeadapter gekauft kompatibel zu übrigen Ausrüstungsteilen  zu sein. Im Folgenden noch weiteres gekauftes und selbstgebautes Zubehör für die Gopro Hero. 

Kleine Zusammenstellung mit Tipps für die Fotografie im Winter. Vom Kondenswasser, Grödeln, Taschenwärmer bis zur Heizung fürs Tarnzelt

Was benötigt man alles zur Naturfotografie, neben den bekannten Fotozubehör gibt es viele Kleinigkeiten die in den Fotorucksack gehören. Hier eine kleine Auflistung von Zubehör das einem hilft gute Fotos zumachen.

Fotoausstelllung der GDT Regionalgruppe VIII

Naturschutzzentrum Eriskirch am Bodensee vom 26.09.2014 – 22.02.2015

Vernissage am Freitag, den 26. September 2014 um 19:00 Uhr

An der  Ausstellung bin ich mit 6 Bildern vertreten.

 

Naturfotografie im Regen / Schnee Ausrüstungs Tipps

In der Naturfotografie sollte man nicht nur das schöne Wetter nutzen, gute Naturfotos kann man gerade auch bei „schlechtem“ Wetter machen.

Kameras und Objektive sind fallen bei Regen oder Schnee nicht sofort aus insbesondere Profikameragehäuse und Objektive sind mit Dichtungen versehen.

Trotzdem muss man es bei Regen oder Schnee nicht darauf anlegen und ein Regenschutz ist ganz praktisch. Auch bei Fotoaufnahmen am Meer macht es Sinn die Kamera und das Objektiv vor dem Salzwasser zu schützen.

Seite 2 von 11
Aktuelle Seite: Home >> selbstgemacht