Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: winter - Wildlifepaparazzo.de http://www.wildlifepaparazzo.de Mon, 25 Jun 2018 03:18:57 +0000 Joomla! - Open Source Content Management de-de Schneeschuhe fürs Stativ http://www.wildlifepaparazzo.de/selbstgemacht/stativ/item/89-schneeschuhe-f%C3%BCrs-stativ.html http://www.wildlifepaparazzo.de/selbstgemacht/stativ/item/89-schneeschuhe-f%C3%BCrs-stativ.html Schneeschuhe fürs Stativ

Ein Tipp für Naturfotografen die auch im Winter bei Schnee fotografieren. Gerade in der Tierfotografie sinkt das Stativ gerne durch das hohe Gewicht von Stativ und Objektiv im Schnee ein. Das kann durch Schneeschuhe an den Stativbeinen verhindert werden.

 Grundmaterial runde Deckel von Gefierboxen, Vorteil das Material der Deckel ist kältebeständig und wird nicht spröde.  


 Bild 1 zeigt eine Ausführung für Stative mit Doppelspeiks.

 


 

Bild 2 zeigt die mögliche Ausführung für Stative mit einer Kombination aus Gummifuss und Spike

Pos. 1 Deckel einer Gefrierbox

Pos. 2 Stück Kunststoff wird zwischen Gummifuss und Stativbein gesteckt und mit dem Gummifuss festgeschraubt, in die zwei kleinen Löcher wird die Gummischnur zur Befestigung des Deckels gefädelt


Bild 3 zeigt eine Ausführung für Stative mit normalen Spitzen

 

Pos. 3 Klettband um den Stativfuss gewickelt um die Gummischnur am Stativbein zu befestigen.

 

]]>
joachim.raff@t-online.de (Joachim) Stativ Sun, 15 Sep 2013 17:47:40 +0000
Wintertipps für Naturfotografen http://www.wildlifepaparazzo.de/selbstgemacht/tipps-und-tricks/item/87-wintertipps-f%C3%BCr-naturfotografen.html http://www.wildlifepaparazzo.de/selbstgemacht/tipps-und-tricks/item/87-wintertipps-f%C3%BCr-naturfotografen.html Wintertipps für Naturfotografen

Kleine Zusammenstellung mit Tipps für die Fotografie im Winter. Vom Kondenswasser, Grödeln, Taschenwärmer bis zur Heizung fürs Tarnzelt

 

Kameras und Objektive

 Für heutige Kameras und Objektive macht die Kälte im normalen Fall keine Probleme. Bei Schneefall macht es Sinn die Kamera und das Objektiv abzudecken. Siehe http://www.wildlifepaparazzo.de/selbstgemacht/tipps-und-tricks/item/83-naturfotografie-im-regen.html

Ersatzakkus für die Kamera nicht vergessen und am besten am warmen Körper transportieren.

Vor Objektiven mit kurzer Gegenlichtblende sind Schutzgläser bei Schneefall sinnvoll, so muss man beim Wischen nicht so vorsichtig sein.

 

Die Gefahr von Kondenswasser  auf der Fotoausrüstung

 Wichtig wenn man aus der Kälte in Wärme kommt, kann die Ausrüstung beschlagen das verhindert man in dem man die Kamera und die Objektive im Kalten noch in Plastiktüten einwickelt, dann bildet sich die Feuchtigkeit an der Außenseite der Tüte. Man kann auch die Komplette Fototasche / Fotorucksack in eine große Plastiktüte packen.

Bis die Ausrüstung die Raumtemperatur angenommen hat in der Tüte belassen.

Tipp:

die Speicherkarten / Akkus schon in der Kälte aus der Kamera entnehmen so dass man nicht so lange warten muss bis sich die Ausrüstung klimatisiert hat.

 

Kleidung im Winter für Naturfotografen

 Kanadische Winterstiefel, lange Funktionsunterwäsche, und mehrer Schichten Fleece bilden die Grundlage. Wichtig bei körperlicher Anstrengung schwitzt man deshalb nach dem Zwiebelschalenprinzip anziehen und wenn man sich bewegt lieber 1 oder 2 schichten ausziehen.

Für mich als Brillenträger ist noch die warme Mütze mit großem Schirm sehr wichtig damit ich bei Schneefall noch den Durchblick habe.

 

Wie hält sich der Tierfotograf die Hände warm

 Handschuhe

Taschenöfen

Benzin

Vorteil: halten lange

Nachteil: Geruch

Kohlestäbchen

Vorteil: halten lange

Nachteil: Geruch

Chemie

Diese Taschenöfen bestehen aus einer übersättigten Lösung die beim Druck auf einen „Metall Frosch „ Wärme abgibt. In heißem Wasser der Prozess wieder um gekehrt werden

Vorteil: Sehr einfach

Nachteil: Wärme hält nicht sehr lange gut um sich kurzzeitig die Hände an zu Wärmen.

 

Muff

Für lange Ansitze bei der Tierfotografie habe ich mir aus Fleece einen Muff genäht hat den Vorteil das sich beide Hände wärmen bzw. ein Taschenofen reicht aus.

 

Schneeschuhe

damit kommt man auch bei hohem Schnee gut vorwärts. Sehr hilfreich auch schon bei nur kurzen Distanzen zum Motiv.

 

Pulka

Zum Transport der Ausrüstung.

Grödeln

kleine Steigeisen sehr hilfreich wenn man im Winter in der Nähe von vereisten Wasserfällen fotografiert. Grödeln werden mit Gurtband an den Winterschuhen befestigt, man benötigt keine Steigeisenfeste Schuhe.

Das Problem von Teirfotografen beschlagenen Linsen in Fotohides

Linsen beschlagen wenn sie kälter als die Luft sind und Feuchtigkeit vorhanden ist. Nimmt man die Linse von draußen ins wärmer Fotoversteck dann ist die Gefahr groß dass die Linse beschlägt.

Es kann auch passieren dass wenn man das Objektiv schon recht früh aus dem Tarnversteck steckt dann die Sonne die Luft schneller erwärmt als die Linse, und dadurch die Linse beschlägt.

 

Heizung fürs Tarnzelt

Eine Blechdose am Umfang mit Löchern versehen, in Innere der Dose kommen Teelichter. Deckel auf die Dose und fertig. Für Ausreichend Belüftung im Zelt sorgen.

 

]]>
joachim.raff@t-online.de (Joachim) Tipps und Tricks Tue, 25 Dec 2012 14:07:35 +0000
Handschuhe: System Wildlifepaparazzo http://www.wildlifepaparazzo.de/selbstgemacht/tipps-und-tricks/item/76-handschuhe.html http://www.wildlifepaparazzo.de/selbstgemacht/tipps-und-tricks/item/76-handschuhe.html Handschuhe: System Wildlifepaparazzo

Eines vorweg, die optimalen Handschuhe habe ich noch nicht gefunden. Bei großer Kälte braucht man einfach zu dicke Handschuhe, mit denen man die Kamera nicht mehr gut bedienen kann.

Seit Jahren verwende ich ein System aus zwei Handschuhen übereinander, dass sich sehr gut bewährt hat. Bei langen Wartezeiten und großer Kälte werden die Handschuhe dann noch mit Taschenöfen unterstützt. Die erste Schicht der Handschuhe besteht aus einem Seidenhandschuh, die Seidenhandschuhe habe ich neuerdings durch Unterziehhandschuhe der Fa. Odlo ersetzt. Darüber kommen Handschuhe von Lowe, bei denen die Fingerkuppen nicht bedeckt sind, es sei denn man klappt einen Fäustling darüber. Solche Handschuhe gibt es auch von Jack Wolfskin und der Fa. Taubert. Der Vorteil bei Lowe Modell liegt darin, dass man auch den Daumen freilegen kann. Die Unterziehhandschuhe sind so dünn, dass sich damit bei umgeklapptem Fäustling die Kamera sehr gut bedienen  kann.

Udate neue Unterziehhandschuhe ( bei -13° getestet ):
Ein wenig dicker aber immer noch sehr gut um drunter ziehen Haglöfs Primo Liner Glove Unisex. Neben der bessern Isolation ist der Handschuh auch deutlich robuster.

 

]]>
joachim.raff@t-online.de (Joachim) Tipps und Tricks Sun, 27 Feb 2011 18:08:04 +0000